ERDBESTATTUNG - BESTATTUNGSARTEN - BEGRÄBNIS - TODESFALL IN WIEN - AMTSWEGE - ÜBERFÜHRUNG INS AUSLAND - INTERNATIONALE BESTATTUNG 



Todesfall in Wien, Umgebung und Ausland - Internationale Überführung - Überführung ins Ausland - Bestattung in Wien 


Rufen Sie uns nach einem Todesfall in Wien an unter 0660 993 00 20. Wir kümmern uns sofort um alle notwendigen Schritte bezüglich einer Erdbestattung in Wien oder im Ausland und besprechen das weitere Vorgehen mit Ihnen - egal ob der Todesfall in Wien, Umgebung oder Ausland sowie zu Hause, im Krankenhaus, im Pflegeheim als auch Hospiz oder an einem öffentlichen Ort stattgefunden hat.


        


Nach der Abholung des Verstorbenen, muss anschließend der Todesfall in Wien beim zuständigen Standesamt angezeigt werden - hier wird dann eine Sterbeurkunde ausgestellt, um die Überführung abwickeln zu können. Gerne übernehmen wir diese Amtswege für Sie bei einem Todesfall in Wien und Umgebung. Wenn notwendig helfen wir Ihnen auch bei der Wiederbeschaffung von erforderlichen Dokumenten. Die Überführung erfolgt mit qualifizierten Personal und modernen Überführungsfahrzeugen/Leichenwagen, somit sorgen wir für eine möglichst rasche Überführung in die Heimat.
 

Todesfall, Amtswege - Wichtige Dokumente für die Austellung der Sterbeurkunde

  • Totenbeschauschein
  • Geburtsurkunde
  • Meldezettel
  • Heiratsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Scheidungsurteil ( Wenn der/die Verstorbene geschieden war )
  • Grabdaten
  • Foto für die Parten und die Aufbahrung


Anschließend informieren wir Sie über die möglichen Bestattungsarten wie Feuer-/ oder  Erdbestattung in Wien und Ausland.


 

ERDBESTATTUNG - BEGRÄBNIS - ERDBESTATTUNG IN WIEN - BESTATTUNGSARTEN, FEUER- und ERDBESTATTUNG


  • Bei einer Erdbestattung in Wien wird der oder die Verstorbene in einem Sarg beerdigt. Vor dem Begräbnis bei einer Erdbestattung findet in der Regel eine feierliche Zeremonie in der Aufbahrungshalle des Friedhofes statt, die nach den individuellen Wünschen der Hinterbliebenen gestaltet werden kann. Danach wird im Fall einer Erdbestattung der Sarg von vier Sargträgern zum Grab getragen. Die Trauergäste begleiten den Verstorbenen bei einer Erdbestattung auf seinem letzten Weg, indem Sie sich dem Trauerzug anschließen. Bei der Erdbestattung können beim Grab Blumen oder Erde nach geworfen werden, um sich vom Verstorbenen zu verabschieden.
  • Damit der Sarg im Fall einer Erdbestattung dem Erddruck besser standhalten kann, empfiehlt es sich, bei einer Erdbestattung einen etwas stabileren Sarg zu verwenden. Särge können aus verschiedenen Holzarten gefertigt sein. Einfachere Särge bestehen häufig aus Kiefern- oder Pappelholz mit Griffen aus Gusseisen oder Kunststoff. Gehobene Modelle sind aus Eichenholz, Esche oder Mahagoni. Eichenholz hat den Vorteil, dass es aufgrund seiner Härte beständiger ist als etwa Kiefer oder Fichte.

                                     

  • Die Verwendung eines Sarges ist in Österreich gesetzlich vorgeschrieben. Des Weiteren ist ein Sarg auch bei einer Feuerbestattung in Wien gesetzlich vorgeschrieben.


Wir erledigen auch die Überführung, der in Österreich verstorbenen ausländischen Staatsbürger und beschaffen die Zulassung von der Botschaft.



Unsere Leistungen

  • Persönliches Beratungsgespräch in unserem Geschäft
  • Anfahrt und Abholung des Verstorbenen
  • hygienische Grundversorgung, Ankleiden und Unterbringung
  • Dokumentenservice
  • Beratung zu verschiedenen Sargmodellen
  • Überführung des Verstorbenen zum Friedhof
  • Trauerdruck (Parten, Gedenkbilder, Danksagungskarten)
  • Abstimmung mit dem Friedhof und religiösen Würdenträgern oder weltlichen Rednern
  • Organisation der Trauerfeier
  • Dekoration der Zeremonieräumlichkeiten
  • Organisation der Musik (Livemusik oder Musikanlage)
  • Überführung ins Ausland

Wenn Sie weitere Fragen zur Erdbestattung haben, kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung einer Erdbestattung telefonisch oder in unserem Geschäft.